Jugendfreizeit 2017 (Korsika)

Die Jugendfreizeit 2017 nach Korsika ist bereits voll (Stand Januar 2017). Es gibt aber eine Warteliste!

Hier finden Sie den ausführlichen Flyer mit dem Anmeldeformular!!!

Radeln und wandern im Sauerland

... vom 30.09. - 03.10.2016

 

 

 

Jugendfreizeit 2016 (Niederlande)

„Fahrt Ihr in diesem Jahr eigentlich wieder im Sommer mit den Jugendlichen weg?“ Ja, natürlich! Und zwar stechen wir wie vor drei Jahren mit dem Viermaster „Summertime“ in See. Es geht in die Niederlande aufs Ijsselmeer und die Nordsee. Da die Freizeit im November schon ausgebucht war (für 32 Jugendliche und 8 Mitarbeitende), war es nicht nötig, dafür Werbung zu machen. Es gibt aber Menschen, die gerne für unsere Jugendfreizeiten Geld spenden möchten. Deshalb möchten wir an dieser Stelle über diese Möglichkeit informieren. Die Teilnehmer bezahlen 420 Euro, aber der tatsächliche Preis beträgt 700 Euro. Es gibt Zuschüsse vom Kreis und vom Land und natürlich von der Ev. Kirchengemeinde, aber wir sind wie in jedem Jahr auf Groß- und Kleinspenden (natürlich gegen Spendenbescheinigung) angewiesen.

Spenden werden erbeten auf das Konto des Ev. Verwaltungsamt Altenkirchen bei der Sparkasse Westerwald-Sieg, IBAN: DE94 573510300000002170, Verwendungszweck: „KG Daaden Jugendfreizeit 2016 - SPENDE“. Vielen Dank!

 

Informationen zur Segelfreizeit 2016 finden Sie nachfolgend (Rechtsklick/ Speichern unter): 

- Anmeldebroschüre

- Anmeldebestätigung mit Terminen

- Einladung zu den Vortreffen (mit Einverständniserklärung und Freizeitregeln)

- Freizeitinfo (mit Adressen, Abfahrtszeiten und Packliste)

Adventsreise 2016 nach Lübeck

Die Adventsreise vom 1.-4.12.2016 (2. Advent) führt dieses Jahr in den hohen Norden.
Vielen warten schon ungeduldig auf den Sommer, manche sind sogar noch ein bißchen weiter.
„Wo geht’s denn diesmal im Advent hin ???“
Dieses Jahr führt die Adventsreise der Kirchengemeinde in den Norden, nämlich nach Lübeck.
Am Donnerstag den 1. Dezember geht es los . Mit einem Zwischenstopp in Bremen, zur Stärkung
und dem Besuch des Weihnachtsmarktes, erreichen wir am ersten Tag unser Hotel zwischen Lübeck
und Travemünde. Nach dem Bezug der Zimmer ist sicher noch Gelegenheit die nähere Umgebung zu
erkunden bevor es dann das erste gemeinsame Abendessen gibt. Am nächsten Tag erkunden wir die
holsteinische Schweiz und lernen diesen besonderen Landstrich näher kennen. Die Landeshauptstadt
Kiel wird eine Station an diesem Tag sein. Samstags geht es dann nach Lübeck – in der Stadt des
Marzipan, Thomas Mann und dem berühmten Holstentor gibt es sicherlich einiges zu erkunden. Das
werden wir mit dem Bus, per Schiff und auch zu Fuß erledigen und sicher mit vielen Eindrücken und
Anregungen aus der weihnachtlich geschmückten Stadt abends wieder im Hotel ankommen.
Selbstverständlich bleibt auch hier Zeit für den Weihnachtsmarkt.
Am Sonntagmorgen besuchen wir noch einen Ev. Gottesdienst in der Nähe, bevor wir dann die
Rückfahrt antreten. Auf dem Weg machen wir aber im ebenfalls weihnachtlichen Celle
Zwischenstopp. Mittagessen und kleiner Bummel über den dortigen Weihnachtsmarkt runden das
Programm ab. Vorfreude ist ja immer die größte Freude.
Voranmeldungen nimmt das Gemeindebüro entgegen, konkrete Preise und Uhrzeiten sind noch
nicht ganz festgelegt, werden aber umgehend nachgereicht. Das Reiseleiterteam
Rehlein und Samy freuen sich auf eine schöne Tour mit Euch.
Samy Luckenbach

Alter Schwede - Sommerfreizeit 2015

AKTUELLE INFORMATIONEN zum DOWNLOAD:

- FREIZEITINFO (26.05.2015) mit Adresse, Notfalltelefonnummern, Abfahrtszeiten, Packliste, etc.

- HAUS- und FREIZEITREGELN

- EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG zum Ausfüllen

- Und hier noch die Briefe: ANMELDEBESTÄTIGUNG und EINLADUNG ZU DEN VORTREFFEN

- ANMELDEBROSCHÜRE

- Ausführliche TEILNAHMEBEDINGUNGEN

DIE FREIZEIT IST FAST VOLL (Stand 26.06.2015)! Es ist noch ein Mädelsplatz frei. Alle anderen, die sich jetzt noch anmelden, kommen auf eine Warteliste und werden evtl. kurzfristig informiert, dass sie doch mitkommen können (wenn jemand abspringt oder krank wird, etc.). 

Zwei Wochen Sommerurlaub in Schweden, der Heimat von Köttbullar und Elchen, von Pipi Langstrumpf, IKEA und Bullerbü. Es ist eines der nördlichsten Länder der Welt mit ausgedehnten Wäldern, extrem kurzen Sommernächten und einem durch den Golfstrom beeinflussten angenehmen Klima.
Schwedens Hauptstadt Stockholm zählt zu den schönsten Hauptstädten der Welt. Die Stadt erstreckt sich über vierzehn Inseln, die wiederum durch 57 Brücken miteinander verbunden sind.
Vom 29.7.-11.08.2015 (in der 1.-3. Ferienwoche von RLP und der 4-6. FW von NRW) fahren wir mit 32 Jugendlichen im Alter von 14-17 Jahren und 10 Teamern in die Provinz Östergötland. Woh-nen werden wir in einem ehemaligen Bauernhof, der zu einem CVJM-Freizeitheim umgebaut worden ist. Das Gelände ist rie-sig und hat außer großen Wiesen, einem eigenen Steg am See und einer kleinen Sauna viel zu bieten. Untergebracht sind wir in 4er-Zimmern.
Wenn Du Lust hast, mit netten Leuten ein neues Land kennenzulernen, Action und Entspannung suchst und Dir gerne Gedanken über das Leben und den Glauben machst, dann fahr doch mit!

Korsika - reif für die Insel

Reif für die Insel!!!

Jugendfreizeit der Ev. Kirchengemeinde Daaden auf Korsika, der „Insel der Schönheit“

Das Camp ist leer - fast leer. Heute ist Erlebnistag mit Reiten im Sand und am Wasser, Schnorcheln an der Küste und - der Höhepunkte für die Hälfte der Freizeitteilnehmer - Canyoning, einer Mischung aus Wandern, Rutschen, Springen und Schwimmen in einer felsigen Wildwasserschlucht in den Bergen.

37 Jugendliche aus Daaden und der näheren Umgebung haben sich am 29. Juli mit der Ev. Kirchengemeinde auf den Weg ans Mittelmeer gemacht - zum Abenteuerurlaub unter Palmen auf einem Campingplatz auf der Trauminsel Korsika. Die Anstrengung der langen Anfahrt von knapp 28 Stunden wurde in den letzten anderthalb Wochen mehr als einmal reichlich belohnt. Die zehn Mitarbeiter haben ein abwechslungsreiches Programm aufgestellt, bei dem jede und jeder auf seine Kosten kommen konnte: Bibellesegruppen am frühen Morgen und Worshipabende mit vielen Liedern, kurzen Andachten und Gebet rundeten bisher jeweils die Tage ab. Gefüllt wurden sie mit Bastel-, Sport und Hobbygruppen, Badetagen am nahen Strand, Spieleabenden, Tagestouren mit dem Mountainbike oder zu Fuß in der „Spelunca-Schlucht“ und zu den „Cascades des Anglais“. Unter anderem haben wir eine wunderschöne Nacht am Strand verbracht, wo der Liamonefluss ins Mittelmeer mündet. Da der Campingplatz in Calcatoggio an der Westküste Korsikas liegt, wurde natürlich auch die 30 Minuten entfernte Hauptstadt Ajaccio mit dem Geburtshaus von Napoleon Bonaparte besucht.

Die Tage vergingen in Windeseile, und schon verabreden sich die Jugendlichen fürs Nachtreffen oder zu Gruppenangeboten der einzelnen christlichen Gemeinden im Daadetal sowie zur Sommerfreizeit 2015 nach Schweden.

Bedanken möchten wir uns bei den privaten und kommerziellen Spendern, die uns die vielen Extratouren ermöglicht haben. U.a. waren das die Fa. Mudersbach aus Friedewald, Fa. Sturm aus Daaden, die Daadener Volksbank, die Kreissparkasse Altenkirchen aus Daaden, die Fa. Westerwälder Holzpellets aus Langenbach sowie die Fa. Henrich, die Maschinen- und Behälterbau GmbH und die Fa. Heidrich aus Daaden. Sie haben einen Großteil zum Erfolg dieser naturnahen Freizeit beigetragen, die wir Ihretwegen dankenswerterweise zu einem erschwinglichen Preis anbieten konnten!

Wanderfreizeit im Dahner Felsenland vom 02.-05.10.2014

Wer im Internet nach dem Dahner Felsenland googelt, findet unter http://www.dahner-felsenland.net folgenden Eintrag: ?Herzlich willkommen!
Die sagenumwobene Landschaft des Dahner Felsenlandes in Rheinland-Pfalz, direkt an der Grenze zu Frankreich/Nordelsass gehört zu den landschaftlich
interessantesten, romantischsten und geheimnisvollsten Regionen Europas. Bizarre Felsgiganten aus Buntsandstein und mächtige Felsenburgen, um die sich vielfach Mythen, Sagen und Legenden ranken, prägen das Bild dieser Landschaft im grenzüberschreitenden Biosphärenreservat Pfälzerwald/Nordvogesen.
Entdecken Sie das Dahner Felsenland! ?Die Erosion ist eine große Künstlerin ? und das Dahner Felsenland ihr Meisterstück!?
Genauso haben wir das Dahner Felsenland im vergangenen Jahr erlebt und sofort beschlossen, hier eine Wanderfreizeit anzubieten, in der wir folgendes erleben wollen: Einen Tag den Dahner Felsenpfad entdecken.
Der 12 Kilometer lange Rundweg verläuft zum großen Teil auf völlig neu angelegten, schmalen Trassen und erschließt attraktive Felsformationen. Und an zwei Tagen werden wir dann den 33 km langen Burgenweg erwandern, der uns u.a. auch ins französische Elsass bringen wird. Außerdem ist geplant, das Biosphärenhaus ?Pfälzerwald/Nordvogesen? in Fischbach mit seinem atemberaubenden Baumwipfelpfad zu besuchen.
In der Jugendherberge Dahn können wir dann in Doppelzimmern zur Ruhe kommen und uns bei abendlichen Bibelarbeiten näher kennenlernen.
Der Preis für Unterkunft und Verpflegung beläuft sich auf ca. Euro 100,-- pro Person. Nicht im Preis enthalten ist die Fahrt nach Dahn. Hier wollen wir in privaten PKW?s Fahrgemeinschaften bilden, um so die Kosten möglichst niedrig zu halten.
Anmeldung und Auskunft im Ev. Gemeindebüro oder
bei Uwe und Gabi Henrich, Tel. 931952.

Segelfreizeit 2013 (Niederlande - Rückblick)

40 waghalsige Segler stechen in See

Leinen los und volle Kraft voraus! Auch dieses Jahr hat sich die Kirchengemeinde Daaden mit 32 Jugendlichen, im Alter von 14 ? 17 Jahren und acht Mitarbeitern auf den Weg gemacht um zwei Wochen die Welt zu erkunden.
Auf dem Ijsselmeer in den Niederlanden begann am 29.07.13 unser Abenteuer auf See.
Wind, Wasser, salzige Luft und ein wunderbarer Viermaster namens ?Summertime?, inklusive toller Crew, warteten auf uns.
Kurz eingerichtet und an das schippernde Ungetüm gewöhnt ging es auch schon los. Über einen Kanal von Kampen ins Ijsselmeer segelten wir zu unserem  ersten Zwischenstopp, der kleinen Hafenstadt Medemblik.
In den Städten können sich die Jugendlichen umsehen, einkaufen gehen oder einfach nur den Meerblick genießen. Weiter ging es in Richtung Texel, wo uns zwei wunderschöne und ereignisreiche Tage bevorstanden. Bananenboot fahren und an einer einsamen Sandbank baden sind nur einige der schönen Dinge, die wir genossen haben.
Weitere Stopps werden Amsterdam und Hoorn sein, die wir über einen Kanal erreichen werden,  bevor wir wieder auf dem Ijsselmeer segeln.

Das Leben auf dem Schiff ist aufregend. Wir setzten die Segel mit aller Kraft, steuern mutig voran,  singen, spielen, erleben Gemeinschaft und erfahren viel von Gott.
Bisheriges Highlight war die Übernachtung auf dem offenen Meer, wo wir den Anker warfen. Einige konnten Angeln und Krabben fischen gehen und schließlich durften natürlich alle den frisch geräucherten Fisch probieren. Für viele eine neues Geschmackserlebnis das sich lohnte.
Die Hälfte der Freizeit ist schon fast vorüber doch wir haben noch sehr viel vor und freuen uns auf die kommende Zeit in der wir Freundschaften untereinander und unsere Beziehung zu Gott stärken wollen. In diesem Sinne: AHOI Matrosen!

Sommerfreizeit 2012 (Schweden - Rückblick)

Flagge gezeigt! Schweden - wir waren da!

Zwei Wochen Spaß, Natur, gute Gespräche und v.a. Mücken liegen hinter uns. 37 Jugendliche und 10 Teamer haben sich am 20. Juli auf die Reise gemacht - 20 Stunden in einem Bus eingepfercht, um nach Mittelschweden zu kommen. Gewohnt haben wir im CVJM-Freizeitheim Rävnäs in der Provinz Västmanland, ca. 100 km entfernt von Stockholm.

Die Anlage war gut gepflegt, hatte viele Räume zum Zurückziehen, für Kleingruppen und Spieleabende. Nur die Duschen hätten mehr sein können. Hervorragend verpflegt durch unsere Küchenteamerinnen konnten wir unsere Kräfte messen beim Kanufahren, Rugby- oder Volleyballspielen oder Schwimmen. Im Programm war für jeden etwas dabei - für die Kreativen, für die Denker, für die Sportler, die Musikalischen, die Alleinunterhalter und die Teamplayer. Der Tag begann mit Blicken in die Bibel in Kleingruppen und Worship-Abenden mit allen. Drei Jugendgottesdienste wurden gefeiert, und durch die engagierte Beteiligung der Teilnehmer an Musik, Inhaltlichem, Küchen- und Hygienediensten konnte man fast nicht mehr unterscheiden, wer Teamer und wer Teilnehmer war.

Es gab viele Höhepunkte: Die Geländespiele (Capture the Warnweste!), die Quiz- und Showabende (Schlagt die Teamer!), die Themenkleingruppen (Schöpfung+Evolution, Alles Liebe oder was?, In 60 Minuten durch die Bibel, ...) und natürlich der Schwedentag und der Stockholmtag!

Kleine Blutsauger waren unsere ständigen Begleiter. Aber das ist der Preis dafür, dass wir die beiden Sonnenwochen erwischt haben - der monatelange Dauerregen vorher wäre vielleicht auch nicht das Gelbe vom Ei gewesen.

Jetzt nach unserem Nachtreffen haben wir beschlossen, uns in einem kleinen Kreis regelmäßig zu einem "Bibelfrühstück" zu treffen - in lockeren Abständen samstags von 10-12 Uhr. Dieser neue Jugendkreis kann durchaus auch für Nicht-Teilnehmer geöffnet werden. Weitere Informationen folgen.

nach oben